News

Facebook News

View on Facebook

Thomas Ammann hat CVP / PDC / PPDs Foto geteilt. ... mehr anschauenweniger anschauen

«Diese Initiative würde ein Loch von 1,5 Milliarden Franken in die Bundeskasse reissen - auf Kosten der Bildung, der Landwirtschaft und vor allem auch des öffentlichen Verkehrs.» Brigitte Häberl...

View on Facebook

Thomas Ammann hat CVP / PDC / PPDs Foto geteilt.

Heute sind 72 Prozent der Erträge aus der Mineralölsteuer und der Vignette für den Strassenverkehr zweckgebunden. Eine vollständige Zweckbindung der Mineralölsteuereinnahmen, wie sie die Initianten fordern, ist überrissen. Sie führt zu einer noch stärkeren Privilegierung des Strassenbereichs gegenüber anderen Bundesaufgaben. Und der Finanzierungsengpass bei der Strasse würde lediglich verschoben. Um den Bundeshaushalt im Gleichgewicht zu halten, müssten bei anderen Bundesaufgaben schmerzhafte Einsparungen vorgenommen werden.

Deshalb NEIN zur Milchkuh-Initiative. Mit dem Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrs-Fonds (NAF) hat der Bundesrat ein besseres und faireres Konzept vorgelegt. Nur bei einem NEIN zur Milchkuh-Initiative kann der bessere Lösungsvorschlag in der Sommersession '16 des Nationalrates beraten und nach Abschluss dem Volk vorgelegt werden.
... mehr anschauenweniger anschauen

Die Milchkuh-Initiative würde die Randregionen schwächen und die Finanzierung ihrer Infrastruktur in Frage stellen. Deshalb NEIN zum Milchkuh-Schwindel. Alle Argumente: www.cvp.ch/nein-zur-m...

View on Facebook

Trotz Nationalratssession schaffte ich es noch rechtzeitig an den Rhema-Eröffnungstag in meiner Heimat - jetzt am Konzert von Trade Mark - BRAVO Roli Hagen & Co. - thats Raiffeisen old live ... mehr anschauenweniger anschauen

View on Facebook

Thomas Ammann hat CVP / PDC / PPDs Foto geteilt.

Deshalb sage ich nein zur "Pro Service Public"

- Die Initiative ist irreführend und schränkt die unternehmerische Freiheit ein. Sie schwächt die Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit.

- Die Initiative schadet der Grundversorgung in der ganzen Schweiz. Ich bin für einen starken und funktionierenden Service public. Dies ist wichtig für den nationalen Zusammenhalt der Schweiz.

- Die Initiative reisst ein Milliardenloch in die Kassen. 2013: 1,22 Mia. Franken Gewinnsteuereinnahmen und Gewinnausschüttungen.
... mehr anschauenweniger anschauen

Der Parteivorstand der CVP Schweiz sagte bereits gestern einstimmig Nein zur Initiative Pro Service Public. Ebenfalls einstimmig abgelehnt wurde die Initiative zum bedingungslosen Grundeinkommen.

View on Facebook

Lukas Reichle, Markus Frei and 2 others like this

Alex SchneiderJA zur Initiative „Pro Service public“ Die Gewinne von Bundesunternehmen mit einem gesetzlichen Grundversorgungsauftrag (Post, SBB) als auch von Unternehmen, die der Bund direkt oder indirekt kontrolliert (Swisscom, Billag), müssen in diese Unternehmen reinvestiert werden und damit den Kunden zugute kommen und nicht der allgemeinen Bundeskasse abgeliefert werden. Es gibt Löhne ausserhalb jeden Anstandes. Diese haben weder mit der Leistung noch mit der Verantwortung etwas zu tun, sei es, dass Leute aus der "zweiten Reihe" mindestens gleich viel leisten wie die Top-Leute, sei es, dass "goldene Fallschirme" die Top-Leute vor den Auswirkungen falscher strategischer Entscheide schützen. Die Top-Kader der Grossunternehmungen schanzen sich international ihre feudalen Entschädigungen gegenseitig zu. Diese Feudalisierung der Wirtschaft muss bekämpft werden, insbesondere in den öffentlichen oder öffentlich kontrollierten Unternehmungen.

4 Wochen vor
Avatar

Comment on Facebook

Thomas Ammann hat CVP / PDC / PPDs live video geteilt.

CVP / PDC / PPD
... mehr anschauenweniger anschauen

Eröffnungsreferat von Christophe Darbellay. #dvcvpch Discours d'ouverture de Christophe Darbellay #adpdcch

Thomas Ammann hat CVP / PDC / PPDs Foto geteilt.

Auch ich setze mich für schnelle aber faire Asylverfahren ein. Flüchtlinge mit anerkannten Asylgründen müssen in der Schweiz Schutz erhalten, alle andern sollen innert kürzester Zeit einen definitiven Entscheid erhalten und die Schweiz verlassen. Die Asylgesetzrevision hat zum Ziel die Verfahren zu beschleunigen, was im Interesse der Flüchtlinge und des Staates ist. Dank den Bundeszentren sowie einer sichergestellten Rechtsvertretung können kürzere Fristen umgesetzt und Verfahren damit beschleunigt werden. Darum ein JA zur Asylgesetzrevision am 5.6.2016.
... mehr anschauenweniger anschauen

Die Delegierten der CVP Schweiz sagen bei 364 JA-Stimmen und 7 Nein-Stimmen und bei 2 Enthaltungen JA zur #Asylgesetzrevision am 5. Juni! Für kürzere, schnellere und faire Asylverfahren. #DVCVPCH

View on Facebook

Thomas Ammann hat Rheintal.coms Album geteilt. ... mehr anschauenweniger anschauen

Gemeinsamer Blick von oben aufs Rheintal Rund 30 Rheintaler Vertreter und Vertreterinnen aus Politik und Wirtschaft trafen sich heute zum Morgenessen und kurzen Informationsaustausch auf dem Hohen Ka...

View on Facebook
TwitterFacebookInstagram